Herzlich Willkommen

Herzlich Willkommen auf der Internet-Seite der Fachstelle für Ethik und Anthropologie im Gesunheitswesen.
Wir stellen Ihnen unsere Arbeit vor!

Aktuelles und Tagungshinweise

Die vierte überarbeitete Auflage der Handreichung zu Patientenverfügung, Vorsorgevollmacht und Betreuungsverfügung ist erschienen. Sie wurde vom Synodalen Unterausschuss für Ethik in Medizin und Biotechnik unter Federführung von Prof. Dr. Arne Manzeschke erstellt.

Weitere Informationen dazu finden Sie auf der Seite der ELKB.
Das vollständige Dokument kann auch hier auf unserer Website heruntergeladen werden.

 

Wegen der aktuellen Situation konnte die Tagung in der ursprünglich geplanten Form leider nicht stattfinden.
Die Tagung wurde digital angeboten.

Flyer Menschliche Technik

Menschen - Maschinen - Bilder: Nichts ist für immer in Stein gemeisselt

Auch dieses Jahr fand in Zusammenarbeit der FEAG, der Evangelischen Hochschule Nürnberg und der Evangelischen Akademie Tutzing eine Tagung zum Thema Menschen - Maschinen - Bilder statt.

Menschen bauen schon seit langer Zeit Maschinen und entdecken in diesem technischen Gegenüber immer wieder auch sich selbst. Das ist nicht verwunderlich: Technik ist nie neutral. Menschenbilder gehen in die Konstruktion von Maschinen ein, aber auch umgekehrt geben Maschinenbilder uns Menschen die Möglichkeit, uns neu und anders zu verstehen.
Die Tagung hat dieses Wechselverhältnis genauer ausgelotet und auf theoretischer wie praktischer Ebene Möglichkeiten der (Selbst-)Verständigung gegeben. In Vorträgen wurden die historischen, anthropologischen, ethischen, technischen und pflegewissenschaftlichen Dimensionen dieser wechselhaften Beziehung auf der Bildebene wie in der realen Begegnung reflektiert.
Wir laden ein zur Begegnung mit Menschen und Maschinen, zum Gespräch, zur Betrachtung und zur Horizonterweiterung. Mit dem Tagungsformat „Technik – Ethik – Gesundheit“ haben wir in diesem Jahr zum fünften Mal eine Tagung für Menschen angeboten, die aus professionellem oder bürgerlichen Interesse, aus dem akademischen oder praktischen Kontext, mit Widerspruch oder Zustimmung kommen und mitdenken, mitreden und mitgestalten wollen.

Das Programm der Onlinetagung können Sie hier herunterladen: